html_5 Trafohäuser  - www.tos-ministries.org
Trafohäuser

Transformatorenhäuser

 

Fast alle aufgenommenen Kinder haben gemeinsam, dass sie zu Hause unerwünscht, nicht beachtet und ausgebeutet wurden. Viele von ihnen bringen außerdem traumatischen Erlebnisse mit. In den Trafohäusern - so die Abkürzung - werden Kinder und Teenager aufgenommen bzw. betreut und können dort Transformation erleben. Dies bedeutet,dass sie durch liebevollen Umgang die Liebe Gottes erfahren können und in ihrer Persönlichkeit wiederhergestellt werden.

Initiiert wurde diese Arbeit von Jobst und Charlotte Bittner mit der Vision, dass eine ganze Generation von lateinamerikanischen Kindern, durch die Kraft des Heiligen Geistes berührt und verändert, ihre eigenen Nationen transformieren.

Auch die Mitarbeiter, die mit den ehemaligen Straßenkindern zusammenleben, tragen diese Vision in sich. Sie zeichnen sich durch ihre Bereitschaft aus, die Sicherheit eines Lebens in Deutschland aufzugeben, um Straßenkinder bei sich aufzunehmen und ihr Leben mit ihnen zu teilen.

Straßenkinder

Staatliche Hilfsorganisationen gehen weltweit von einer wachsenden Zahl von 100 Millionen Straenkindern aus. Allein in Lateinamerika sind bis zu 40 Millionen Kinder davon betroffen, die alleingelassen oder selbst gewählt, einem Leben von Drogen, KriminalitÃät und Gewalt ausgesetzt sind.

Sie schlafen unter Brücken oder in Ladenpassagen, leben von Diebstählen oder vom Verkauf ihrer Körper. Um der Wirklichkeit zu entfliehen, greifen sie zu Drogen. Egal ob Paraguay, Argentinien, Bolivien oder Peru, überall sind es Kinder mit den gleichen Gaben, gleichen Talenten und dem gleichen Potenzial wie Sie und ich, aber ohne wirkliche Chance, diese auch im gleichen Maße zu entwickeln.

 

Warum landet ein Kind auf der Straße?

"Push“ Gewalt, Missbrauch und Armut treiben die Kinder auf die Straße.

"Pull“ Die Flucht in die vermeintliche Freiheit und Unabhängigkeit ist attraktiv.

 

Wo die Hilfe ansetzen muss

Diese Kinder brauchen einen Ort der Sicherheit, ein Zuhause, wo sie die Chance haben, Kinder zu sein und entsprechend ihrer Begabungen gefördert zu werden, zu gesunden Persönlichkeiten heranzuwachsen und das über die grundlegendsten Rechte von Ernährung, Gesundheit, Hygiene und Ausbildung hinaus.

 

Was wir tun wollen

Als unsere Antwort auf diese Not haben wir es uns zum Ziel gesetzt, in ganz Lateinamerika 50 Transformatorenhäuser einzurichten. Dort soll gewährleistet werden, dass Kinder, die nicht länger auf der Straße leben wollen, die ihnen zustehende Versorgung und Ausbildung erhalten.

Helfen Sie jetzt!

Patenschaften

Konto 35 22 000 
BLZ 860 205 00
IBAN: DE58860205000003522000
Swift/BIC: BFSWDE33LPZ
Bank für Sozialwirtschaft, Leipzig

 

für die Schweiz: 
Postfinance Basel 
Kto 91-6882 16-4 EUR 
IBAN: CH6509000000916882164
Swift/BIC: POFICHBEXXX

Kontakt

Hauptbüro:
Markranstädter Str. 1
04229 Leipzig
Tel: 0341 - 9615881
tdi(at)tos-ministries.org

 

Büro Tübingen:
Eisenbahnstr. 124
72072 Tübingen
Tel: 07071 - 364386